WWW.DISSERS.RU


...
    !

Pages:     | 1 |   ...   | 9 | 10 || 12 | 13 |   ...   | 35 |

Link zum Bewertungssystem: http://quality.stratomailcenter.com/start.php Mit freundlichen Gren Marcus Hhne Customer Care ************************************************************************************************************************ Subject: AW: Wichtige Informationen zu Ihrer Domain enzymes.de Date: Wed, 21 Feb 2007 15:27:00 +From: "Abuse" To: "Andrej Poleev" Sehr geehrter Herr Poleev, wir kommen zurck auf Ihre Nachricht vom 20.02.2007.

Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. Bezglich Ihrer Anfrage verweisen wir auf unsere erste Mail vom 16.02.2007. Beachten Sie insbesondere den Punkt 2.2 im Abschnitt II unserer AGB.

Zustzlich teilen wir Ihnen mit, dass wir Informationen zum Beschwerdefhrer nicht an Dritte weiterleiten.

Sobald uns die geforderte Unterlassungserklrung unterschrieben vorliegt, werden wir Ihr Paket entsperren.

Ab dem Zeitpunkt der Entsperrung durch uns, haben Sie 24 Stunden Zeit Ihre Inhalte zu berarbeiten. Nach Ablauf werden wir eine erneute Prfung Ihrer Inhalte vornehmen.

Mit freundlichen Gren STRATO AG ************************************************************************************************************************ Abuseabteilung abuse@strato.de Subject: WG: Wichtige Informationen zu Ihrer Domain enzymes.de Date: Thu, 22 Feb 2007 11:36:32 +From: "Abuse" To: andrejpoleev@yahoo.com Sehr geehrter Herr Poleev, vielen Dank fr Ihre Nachricht.

Wir werden die Entsperrung umgehend vornehmen. Bitte gestalten Sie Ihre Seiten bis sptestens Freitag, den 23.02.2007 12:00 Uhr unseren AGBs konform.

Sollte die o. g. Frist von Ihnen nicht eingehalten werden, behalten wir uns vor, von unserem auerordentlichen Kndigungsrecht gebrauch zu machen und auch werden wir erneut umgehend die Sperrung Ihrer Seiten vornehmen mssen.

Wir mchten Sie fr diese unausweichliche Manahme um Verstndnis bitten.

Mit freundlichen Gren STRATO AG Abuseabteilung abuse@strato.de ************************************************************************************************************************ Subject: AW: WG: Wichtige Informationen zu Ihrer Domain enzymes.de Date: Thu, 22 Feb 2007 16:25:54 +From: "Abuse" To: "Andrej Poleev" Sehr geehrter Herr Poleev, Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. wir kommen zurck auf Ihre Nachricht.

Vorerst informieren wir Sie, dass die STRATO AG Internetprsenzen ihrer Kunden grundstzlich nicht berprft. Sollten uns jedoch Beschwerden bzw. Verste gegen unsere AGB vorliegen, sehen wir uns gezwungen entsprechende Manahmen einzuleiten.

Laut unserer erneuten berprfung Ihrer Webseite, verffentlichen Sie Namen von Mitarbeitern sowie Schriftverkehr der STRATO AG. Wir haben Sie aufzufordern diese Inhalte bis sptestens Freitag, den 23.02.2007 10 Uhr zu entfernen. Gleichzeitig fordern wir Sie auf, die im Anhang befindliche Unterlassungserklrung auf die Faxnummer: 030/88615-755 unterschrieben zuzusenden.

Sollten die Inhalte bis zum o. g. Termin nicht entfernt sein bzw. die Unterlassungserklrung noch nicht vorliegen, werden wir eine erneute Sperrung Ihres Internetpaketes vornehmen. Zustzlich behalten wir uns vor, von unserem auerordentlichen Kndigungsrecht gebrauch zu machen.

Mit freundlichen Gren STRATO AG Abuseabteilung abuse@strato.de UNTERLASSUNGSERKLRUNG Hiermit erklre/n ich/wir, ( Name Vertragspartner) Kunde der Firma STRATO AG zu sein mit der Kundennummer /Referenznummer:

Nachfolgend wird gewhrleistet, fr die Dauer des weiteren Vertragsverhltnisses bei der STRATO AG, keine Namen von Mitarbeitern sowie Briefe bzw. E-Mailverkehr der STRATO AG zu verffentlichen. Die STRATO AG ist berechtigt, solche Inhalte sofort und ohne gesonderte Mitteilung zu sperren und zu lschen.

Im Wiederholungsfall ist die STRATO AG berechtigt, das Vertragsverhltnis aus wichtigem Grund fristlos zu kndigen.

Die vorstehende Erklrung gilt fr smtliche Vertrge, die zwischen dem Unterzeichner und der STRATO AG bestehen oder zuknftig geschlossen werden.

Ort, Datum Unterschrift Vertragspartner ************************************************************************************************************************ Subject: AW: WG: Wichtige Informationen zu Ihrer Domain enzymes.de Date: Fri, 9 Mar 2007 14:25:56 +From: "Abuse" To: andrejpoleev@yahoo.com Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. Sehr geehrter Herr Poleev, bezglich Ihrer Domain enzymes.de sowie dem unten aufgefhrten Vorgang ist uns zur Kenntnis gelangt, dass die beanstandeten Inhalte noch auf dem Server des Paketes verfgbar sind, und ber Suchmaschinen (zum Beispiel Google) aufgerufen werden knnen.

Wir haben Sie daher aufzufordern, die Inhalte umgehend vom Server Ihres Paketes zu entfernen. Wir haben uns hierfr eine Frist bis Montag, den 12.03.2007 14 Uhr notiert. Sollte die genannte Frist nicht eingehalten werden, sind wir verpflichtet, eine erneute Sperre Ihres Paketes vorzunehmen. Ihre Unterlassung liegt uns zustzlich mit Fax vom 21.02.2007 vor.

Mit freundlichen Gren STRATO AG Abuseabteilung abuse@strato.de Eye Exam by ~worldhurricane Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. Die philosophische Frage, was Realitt ist, kann ich Ihnen nicht beantworten. Realitt ist im Augenblick das, was wir wahrnehmen, und worauf die Meisten, die das wahrnehmen, sich geeignet haben. Schon die freie Wille ist eine Illusion, ebenso wie die Vorstellung von der einheitlichen Realitt. Auf diese Weise knnte sich ein Partei-Mitglied des Orwellschen Big Brother Staates uern. Der Witz ist, da es eine reale Person existiert, die das gesagt hat: Wolf Singer, Professor am Max-Planck-Institut fr Hirnforschung in Frankfurt am Main. Meine Diagnose im Fall Prof. Werwolf Singer und der deutschen Pseudowissenschaft insgesamt lautet: Realittsverlust. Das ist die verlogene Realitt des deutschen Volkes, die auf keinen Fall anerkannt werden darf:

Die Aufnahme dokumentiert Mibrauch von Psychiatrie fr politische Zwecke in der BRD. Aufgenommen in der Gemeinschaftspraxis Dr. med. Klaus Weischer-Kamprad, Poststrae 20, 48431 Rheine am 8. April 2005.

Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. Entschdigungsklage gegen BRD bei dem EGMR/ECHR, 30995/An den Kanzler des Europischen Gerichtshofs fr Menschenrechte Europarat F67075 STRASBOURG CEDEX Beschwerdenummer 30995/COUR EUROPENNE DES DROITS DE LHOMME EUROPEAN COURT OF HUMAN RIGHTS EUROPISCHER GERICHTSHOF FR MENSCHENRECHTE Conseil de lEurope - Council of Europe - Europarat Strasbourg, France - Frankreich REQUTE APPLICATION BESCHWERDE prsente en application de larticle 34 de la Convention europenne des Droits de lHomme, ainsi que des articles 45 et 47 du rglement de la Cour under Article 34 of the European Convention on Human Rights and Rules 45 and 47 of the Rules of Court gem Artikel 34 der Europischen Menschenrechtskonvention und Artikel 45 und 47 der Verfahrensordnung des Gerichtshofs IMPORTANT: La prsente requte est un document juridique et peut affecter vos droits et obligations.

This application is a formal legal document and may affect your rights and obligations.

WICHTIG: Dieses Formular ist eine Urkunde und kann fr Ihre Rechte und Pflichten von Bedeutung sein.

Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. II I. LES PARTIES THE PARTIES DIE PARTEIEN A. LE REQURANT/LA REQURANTE THE APPLICANT DER BESCHWERDEFHRER/DIE BESCHWERDEFHRERIN (Renseignements fournir concernant le/la requrant(e) et son/sa reprsentant(e) ventuel(le)) (Fill in the following details of the applicant and the representative, if any) (Angaben ber den Beschwerdefhrer/die Beschwerdefhrerin und ggf. den Bevollmchtigten/die Bevollmchtigte) 1. Nom de famille Poleev 2. Prnom(s) Andrej Surname / Familienname First name (s) / Vorname(n) Sexe: masculin Sex: male / Geschlecht: mnnlich 3. Nationalit russisch 4. Profession Biologe Nationality / Staatsangehrigkeit Occupation / Beruf 5. Date et lieu de naissance 30.09.1965 Novotroizk, Ruland Date and place of birth / Geburtsdatum und -ort 6. Domicile Permanent address / Stndige Anschrift 7. Tel. N 8. Adresse actuelle (si diffrente de 6.) Present address (if different from 6.) / ggf. derzeitige Anschrift 9. Nom et prnom du/de la reprsentant(e)Name of representative* / Name und Vorname des Bevollmchtigten/der Bevollmchtigten* 10. Profession du/de la reprsentant(e) Occupation of representative / Beruf des Bevollmchtigten/der Bevollmchtigten 11. Adresse du/de la reprsentant(e) Address of representative / Anschrift des Bevollmchtigten/der Bevollmchtigten 12. Tel. N Fax N B. LA HAUTE PARTIE CONTRACTANTE THE HIGH CONTRACTING PARTY DIE HOHE VERTRAGSCHLIESSENDE PARTEI (Indiquer ci-aprs le nom de l'Etat/des Etats contre le(s)quel(s) la requte est dirige) (Fill in the name of the State(s) against which the application is directed) (Angabe des Staates/der Staaten, gegen den/die die Beschwerde gerichtet ist) 13. BRD 1 Si le/la requrant(e) est reprsent(e), joindre une procuration signe par le/la requrant(e) et son/sa reprsentant(e).

If the applicant appoints a representative, attach a form of authority signed by the applicant and his or her representative.

Wenn ein Bevollmchtigter/eine Bevollmchtigte bestellt wird, ist eine vom Beschwerdefhrer/von der Beschwerdefhrerin und seines Bevollmchtigten/seiner Bevollmchtigten unterzeichnete Vollmacht beizufgen.

Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. III II. EXPOS DES FAITS STATEMENT OF THE FACTS DARLEGUNG DES SACHVERHALTES (Voir 19 (b) de la notice) (See 19 (b) of the Notes) (Siehe 19 (b) des Merkblattes) 14.

Si ncessaire, continuer sur une feuille spare Continue on a separate sheet if necessary Falls erforderlich, auf einem gesonderten Blatt fortsetzen Wegen symptomatischen Erscheinungen meiner Systemerkrankung suchte ich im Zeitraum 2006-2009 die rzte an den Universittskliniken Essen und Bochum auf, um die Diagnosestellung zu ermglichen und zu verifizieren, sowie die therapeutischen Manahmen einzuleiten. Seit Januar 2006 befand ich in einer ambulanten Behandlung in der Hautklinik in Essen. Erste Laboruntersuchungen wurden im Mai durchgefhrt, worber am 27.06.2006 berichtet wurde. Im Bericht (Anlage 1) stellten der Oberarzt Dr. Esser und Frau Dr. Ross u.a. ein rezidivierender Herpes genitalis fest. Aus Protokollen der Laboruntersuchungen (Anlagen 2-7) kann mann entnehmen, wie nachlssig gearbeitet und protokolliert wurde. Der Nachweis der Herpes simplex-Infektion kam nicht Zustande, der Nachweis von M. hominis und U. urealyticum ist wegen Kontamination mit berwuchernden Keimen zweifelhaft. Die rzte machten keine Therapievorschlge, stattdessen uerten sie sich beleidigend in diesem Bericht. Die Falschdiagnose lautete: Insgesamt erweckt die Symptomatik den Eindruck einer psychiatrischen Komorbiditt, die evtl. fachrztlich beurteilt werden sollte. Whrend des rzte-Streiks besuchte ich am 16.03.2006 die Neurologische Universittsklinik in Essen. Bei der Anmeldung zeigte ich meinen berweisungsschein. Die Dame an der Rezeption sagte, ich mu einen grnen Schein haben, obwohl auf meinem berweisungsschein klar geschrieben stand: berweisung an die Neurologische Poliklinik. Ich sagte dieser Dame, ich brauche einen Termin, mglichst bei Herrn Maschke, um ber meine Erkrankung zu sprechen. Als ob meinen Worten keine Bedeutung beigemessen wurde, erwiderte die Dame: Ich soll zu Psychiatrie, weil in Spalte Auftrag/Diagnose/Verdacht Psychose steht. Weil ich immer noch ignoriert wurde, mute ich die Dame schreien, da ich (und nicht sie) Doktor der Naturwissenschaften bin, und sie soll zuhren, was ich sage und mir einen Termin geben. Wegen meinen Aufschrei kam ein Arzt zu der Anmeldung und fragte nach, was los sei. Die Dame drohte bereits damit, die Polizei zu rufen, falls ich die Klinik nicht sofort verlasse. Mit Hilfe von Assistenzarzt Lutz Pageler kamen wir endlich ins Gesprch. Ich teilte ihm mit, da ich einen Termin brauche, mchte mit Dr. Maschke sprechen, weil ich befrchte, da eine lebensbedrohliche Infektion des Nervensystems vorliegt oder entstehen kann, was u.U. zu der viralen Enzephalitis fhren kann. Wir gingen nach oben, um einen Termin auszumachen. Im Vorzimmer von Prof. Diener wird mir erklrt, da ich als gesetzlich Versicherter keinen Termin bekommen kann, da Dr. Maschke nur fr privatversicherte Patienten zur Verfgung steht. Ich erklre Prof. Diener, da ich Dr. Maschke als einen Kollegen sprechen mchte, da ich einen Artikel, wo er ein Coautor ist, gelesen habe, und mchte seine Meinung in Bezug auf meine Krankheit und Symptome wissen. Prof. Diener bestand auf die oben erwhnte Regel, und wies meine Forderung zurck, worauf ich ihn sklerotisch nannte.

Wieder in Anmeldezimmer wurde nun endlich ein Termin bei L. Pageler fr 19.Juni 2006 (!) ausgemacht. L.

Pageler hat berhaupt keinen wissenschaftlichen Hintergrund in Bezug auf infektise Erkrankungen des Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at by Dr. A. Poleev A. Poleev. Indictments. Enzymes, 2010. Nervensystems, und berhaupt keinen Doktortitel. Darberhinaus erwartete man von mir, da ich auf diesen nutzlosen Termin 3 Monate warte. Mein Schreiben an Dr. Maschke vom 20.03.2006 (Anlage 8) blieb unbeantwortet. Die in diesem Schreiben beschriebenen Symptome meiner Erkrankung weckten Interesse von niemandem, kein Arzt beeilte sich, mir zu Hilfe zu kommen.

Am 19.6.2007 empfing mich ein anderer Mitarbeiter dieser Klinik, Dr. med. M. Gerwig, Oberarzt der Poliklinik. In seinem Bericht (Anlage 9) knnte er zwar nicht verneinen, da ich wach, bewutseinsklar und orientiert,... ohne aktuelle formale Denkstrungen bin, hat aber als unntig empfunden, irgendwelche diagnostische Arbeit durchzufhren und die therapeutischen Manahmen zu verordnen.

Nach stndigen juristischen Schikanen im April und im Mai 2007 entwickelten sich wiederholt die symptomatischen Erscheinungen des Konjunktivitis. Obwohl die berweisung an die Augenklinik in Essen am 14.06.2007 erfolgte, bekam ich einen Termin fr den 16.07.2007. Am Tag der Untersuchung waren alle Symptome weg, so da keine Diagnosestellung mglich war. Dennoch wurde so genannte "trockene Auge" diagnostiziert, die in den Augen der Professorin als die normalste Alterserscheinung aussah. Abstrich der Trne fr einen Schnelltest auf Chlamidien, ist negativ ausgefallen, was fr die rzte kein Anlass war, zu fragen, ob irgendwelche weitere diagnostische Arbeit notwendig sei.

Pages:     | 1 |   ...   | 9 | 10 || 12 | 13 |   ...   | 35 |



2011 www.dissers.ru -

, .
, , , , 1-2 .